AGB

Der/die Klient_in/Auftraggeber_in hat die Möglichkeit, ein unentgeltliches Vorgespräch (telefonisch oder im Rahmen der ersten Beratungs-/Coaching-Einheit) in Anspruch zu nehmen. Dieses Vorgespräch dient dem Kennenlernen und der Auftragsabklärung.

Falls nicht anderes vereinbart, dauert eine Einheit (Einzelsetting) 50 Minuten und ist jeweils sofort bar zu bezahlen.

Kann ein Termin vom Klienten/von der Klientin nicht wahrgenommen werden, so behalte ich mir das Recht vor, bei Absagen oder Verschiebungen innerhalb von zwei Werktagen vor dem vereinbarten Termin das volle Honorar zu verrechnen.

Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch mich wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen Umständen nicht eingehalten werden, bin ich unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen.

Die Zusammenarbeit kann jederzeit von beiden Seiten beendet werden. Ein abschließendes Gespräch zur Klärung ist jedoch empfehlenswert.  

Im Rahmen meiner Tätigkeit bin ich zur Verschwiegenheit und Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanten Vorgänge und persönlichen Informationen verpflichtet, die mir durch die Zusammenarbeit mit dem/der AuftraggeberIn bekannt geworden sind.  

Die Anmeldung für Workshops/Gruppen/Seminare ist, sofern nichts anderes vereinbart wurde, gültig, sobald der Seminarbeitrag bei mir eingetroffen ist.  

10er-Blöcke für laufende Kurse sind bisachzehn Monate nach Kauf gültig.

Die gebührenfreie Stornierung eines Workshops ist bis längstens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Innerhalb der 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Stornogebühr von 40 % zu entrichten. Bei Stornierung ab 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginns bzw. nach Beginn der Veranstaltung wird der komplette Beitrag fällig. Bei Nominierung einer der Zielgruppe entsprechenden Ersatzperson entfällt die Stornogebühr.

Mit der Anmeldung nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie auf eigene Verantwortung an dem Seminar/der Gruppe/dem Workshop teilnehmen und aus eventuellen Folgen keinerlei Ansprüche gegenüber den VeranstalterInnen, SeminarleiterInnen oder den GastgeberInnen ableiten. Für eventuelle Schäden kommen Sie selber auf. Die Veranstaltungen stellen keinen Ersatz für eine psychotherapeutische oder medizinische Behandlung dar.

Bei Anmeldungen, Terminvereinbarungen etc., die über das Internet erfolgen, stimmt der/die AnmelderIn der Erfassung und Speicherung personenbezogener Daten zur Durchführung der Anmeldung sowie der Abwicklung und Nachbearbeitung des Auftrages ausdrücklich zu.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im übrigen nicht berührt. Die Parteien werden die Bedingungen alsdann mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der wegfallenden Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Im Streitfall ist der Gerichtsstand Wien.