8. März – Internationale Frauentag

Frauenstreik-Demo 8. März 2020 – Internationaler Frauentag – Details

Termine in Wien rund um den 8. März –Details

Frauen, die wir kennen sollten – Sophie Scholl

Sophie Scholl, deutsche Widerstandskämpferin – 75. Todestag am 22. Februar 2018

Comiczeichnerin Claire Bretecher gestorben

„Die Frustrierten“, „Agrippina“, „Monika, das Wunschkind“ und, und …. so viele g’scheite, tolle Comics. Viel zu früh ist sie gegangen! mehr lesen

Töchtertag am 23. April 2020

In rund 180 Betrieben finden am 23. April im Rahmen des TÖCHTERTAGES Workshops, Fragestunden und Betriebsführungen statt. Ab 10. Februar können sich interessierte Mädchen online anmelden.

Frauentag im Wiener Rathaus – 6. März 2020

Der nächste Wiener Frauentag im Rathaus findet am 6. März 2020 statt.
Die genaue Zeit und das Programm werden rechtzeitig hier bekannt gegeben.

Im Gespräch mit Ruth Wodak

Politik mit Angst (und Hoffnung) – Wenn Populismus alltäglich wird – Montag, 17.02.2020, 19:00, Club alpha

Feminismus und kritische Wissenschaft lassen sich gut miteinander vereinbaren, findet Ruth Wodak, die den Frauenpreis der Stadt Wien 2006 für ihre außerordentliche wissenschaftliche Tätigkeit verliehen bekommt. „Kritisch“ bedeutet für die Mitbegründerin der so genannten „Critical Discourse Analysis“ das Bestreben, Machtverhältnisse nicht als gegeben hinzunehmen, sondern transformieren zu wollen. Dabei gilt es, ideologische Positionen transparent zu machen und alternative Denk- und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. In diesem Sinne hat Ruth Wodak ihre Forschung der Thematisierung und Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus, Sexismus und Klassismus gewidmet. … mehr dazu

 

Kunsthistorisches Museum bietet Führungen für Menschen mit Behinderung an

Die INKLUSIVE LEHRREDAKTION hat einen Beitrag zum Thema „Das kunsthistorische Museum bietet jeden Freitag
um 15 Uhr Führungen für Menschen mit Behinderung an“ in einfacher Sprache veröffentlicht. Die Kunsthistorikerin, Dr. Rotraut Krall ist die Ansprechperson im KHM – ich kenne Sie von den Mittagsführungen im KHM und schätze sie sehr.    Weiterlesen …

 

Ausschreibung: ÖZIV-Medienpreis 2019

Der ÖZIV sucht die besten in Österreich im Jahr 2019 erschienenen journalistische Beiträge (Print, Online, Radio, TV) über Menschen mit Behinderungen.

Bereits zum 14. Mal wird der ÖZIV Bundesverband heuer den Medienpreis für herausragende journalistische Berichterstattung zum Thema Menschen mit Behinderungen vergeben.

In enger Kooperation mit dem Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) wird der ÖZIV Bundesverband – unter Einbeziehung einer hochkarätigen Jury – die Preisträger*innen küren. Eingereicht werden können Print-, Online-, Radio- und TV-Beiträge, die zwischen 1. Jänner und 31. Dezember 2019 in einem österreichischen Medium publiziert bzw. ausgestrahlt wurden. Insbesondere freuen wir uns über Beiträge und Artikel zu den Themen Menschen mit Behinderungen und der Arbeitsmarkt, Barrierefreiheit, Frauen mit Behinderungen sowie Menschen mit Behinderungen und Kunst.

Die Einreichfrist läuft bis 31.3.2020. Den Gewinner*innen winkt die von Künstler Rudi Pinter gestaltete Statue SCHUASCH sowie je 1.000 Euro Preisgeld. Weiterführende Informationen zum Medienpreis bzw. den Kriterien finden Sie unter

www.oeziv.org/medien-presse/der-oeziv-medienpreis

24. Jänner – Internationaler Tag der Bildung

Bildung ist ein Menschenrecht  (Artikel 26, UNO Allgemeine Menschenrechte)

Die Chancengerechtigkeit der Bildungssysteme muss weltweit verbessert werden. Das fordert die UNESCO anlässlich des erstmals ausgerichteten Welttags der Bildung am 24. Januar. 262 Millionen Kinder und Jugendliche haben noch immer keinen Zugang zur Schule. 617 Millionen können nicht lesen und rechnen.  … weiterlesen