andererseits für Inklusion im Journalismus

Menschen mit und ohne Behinderung erstellen gemeinsam journalistische Beiträge – lesenswert!  mehr auf andererseits

13. Diversity Ball

Der 13. Diversity Ball wird am 26. September 2020 stattfinden. Ab 1. Juli gibt’s Karten. Mehr …

Im Juli ins Cafe CBMF

Im Juli gemütliche Nachmittage im CLUB BEHINDERTER MENSCHEN UND IHRER FREUNDE verbringen, mehr …

TRIALOG

Der Trialog im Rahmen des Verein LOK ist eine Gesprächsrunde, bei der Menschen zusammenkommen, um sich gleichberechtigt über ihre Erfahrungen zu den Themen Psychose, Schizophrenie und Stimmenhören auszutauschen. Nächster Termin: Dienstag, 30.06.2020 von 18-20 Uhr, Phorusgasse 10, 1040 Wien. Weiterlesen …

 

20. Juni – Weltflüchtlingstag

Seit 2001 wird der von den Vereinten Nationen ausgerufene Weltflüchtlingstag am 20. Juni begangen. An diesem Tag finden in vielen Ländern Aktivitäten und Aktionen statt, um auf die besondere Situation und die Not von Millionen von Flüchtlingen, Asylsuchenden,
Binnenvertriebenen, Staatenlosen und RückkehrerInnen aufmerksam zu machen. Der UNHCR veröffentlicht jährlich am 20. Juni die aktuellen Weltflüchtlingszahlen. Weiterlesen …

UNHCR-Bericht 2020: Fast 80 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Das ist ein Zuwachs von zehn Millionen im Vergleich zu 2018 und ein neuer Höchststand. Weiterlesen …

Situation für Kinder in griechischen Flüchtlingslagern darf niemals zur Normalität werden – SOS-Kinderdorf leistet Hilfe für Kinder und Familien seit 2015 und auch während der Corona-Pandemie. Eine Nothelferin berichtet von der schwierigen Arbeit vor Ort. Weiterlesen …

Freitag, 19.6., 10.30 Uhr: PK Grüne zum Weltflüchtlingstag – Flüchtlings-NGOs berichten über Polizeigewalt an der bosnisch-kroatischen Grenze. Weiterlesen …

 

 

Menschen zum Schutz vorsorglich einzusperren, kann nie das Mittel der Wahl sein

Ein Bizeps-Bericht zur aktuellen Situation von Menschen in Pflege- oder Behinderteneinrichtungen, der zum Nachdenken anregt.

Frauen, die wir kennen sollten: May Ayim

May Ayim zählt zu den prominentesten Vertreterinnen der Schwarzen Community in Deutschland. Ihre Worte und Werke führten nicht nur zur Sichtbarmachung von Schwarzen Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben, sondern auch zur Bekanntmachung einer längst verloren geglaubten Geschichte. Mehr zu der am 3. Mai 1960 geborenen May Ayim im Digitalen Deutschen Frauenarchiv

 

 

Frauenmuseum Hittisau

Seit zwanzig Jahren gibt es in Vorarlberg das Frauenmuseum. Jetzt auf der Website: Starke Frauen. Starke Geschichten.

21. März – Internationaler Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung

Am 21. März 1960 wurde in Sharpeville in Südafrika gegen ein Gesetz der Apartheid demonstriert. Die Demonstration wurde blutig niedergeschlagen und 69 Menschen starben. Die Vereinten Nationen riefen daraufhin 1966 den 21. März als Internationalen Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung aus. weiterlesen …