Aus dem Tiergarten von TaoWoman®FrauenQigong

Von Drachen und Drachinnen

Wer von uns kennt es nicht, das Märchen vom bösen Drachen der  – wenn nicht der Held  zur rechten Zeit erscheint –  die arme Prinzessin frisst.  Unendlich langweilig, immer das liebe, hilflose Opfer zu sein und auf den Retter zu warten! – Was denkst du? Da gefällt mir schon der Gedanke von Rainer Maria Rilke besser: „ Vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten uns einmal schön und mutig zu sehen?“  Aber wer mich am meisten beeindruckt, ist  die mächtige, alte Drachin aus dem TaoWoman-Qigong. Lerne sie und die Drachinnenkraft kennen und werde deine eigene Heldin.

10. Dezember 1948: „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“

1948 einigte sich die UN- Generalversammlung auf die Resolution 217 A – auf die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“

Artikel 1

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit  begegnen.

Wie interpretiert jede*r von uns diesen ersten Artikel der Menschenrechte? Ich ersetze z. B. für mich „Brüderlichkeit“ durch „Geschwisterlichkeit“

Wortlaut der UN-Erklärung: – link

 

Die WIENER LERNTAFEL

Über dieses sinnvolle Projekt bin ich gerade im Internet „gestolpert“:

Die WIENER LERNTAFEL

„Bildung ist ein wichtiger Baustein für ein gelingendes Leben. Viele Kinder brauchen aber zusätzliche Unterstützung, um ihre Lernziele erreichen zu können. Für armutsbetroffene Familien ist es besonders schwer, ihren Kindern einen ruhigen Platz zum Lernen zu schaffen und externe Nachhilfe zu finanzieren. Für diese Familien ist die WIENER LERNTAFEL da – wir beraten die Eltern in allen schulrelevanten Fragen und bieten ihren Kindern kostenlose Lernhilfe in Form von Einzelstunden, Gruppenunterricht und Hausübungsbetreuung. Ehrenamtliche Lernhelferinnen und Lernhelfer gehen auf jedes Kind individuell ein, fördern die Stärken und unterstützen bei Schwierigkeiten“

CAMILLE CLAUDEL – französische Bildhauerin 155. Geburtstag am 8. Dezember 2019

Wer kennt Camille Claudel? Wem ist bekannt, dass Auguste Rodin fasziniert von »dieser genialen Frau (das Wort ist nicht zu stark)« war? Wer kennt ihre großartigen Werke? Camille Claudel, eine von vielen talentierten, begabten, großartigen Frauen die in der – von Männern erzählten – Weltgeschichte –   höchstens eine Fußnote erhalten haben. Es ist unsere Aufgabe unseren Kindern und Enkelkindern zu vermitteln, welche wunderbaren Fähigkeiten Frauen, Personen mit Diversen Geschlecht und Männer in der ganzen Menschheitsgeschichte hatten und haben. Und, wir sollten alle dazu beitragen, dass alle Menschen selbstbestimmt ihren Fähigkeiten gemäß leben können.

Aufstellungsarbeit

Krampus- & Nikologeschenk für mich und meine KlientInnen: Zwei Tage bei Insa Sparrer Vertiefendes zur Aufstellungsarbeit gelernt und erlebt.So spannend, lehrreich und bereichernd!

Aus dem Tiergarten von TaoWoman®FrauenQigong

Schnell und wendig wie die Schlange

Wenn wir – westliche –  Frauen uns mit der Tierübung „die Schlange“ beschäftigen, tauchen unweigerlich „biblische“ Gedanken auf: „falsche Schlange“, „heimtückische Verführerin“, „giftig!“ – wer von uns möchte das schon sein? Mit dieser Qigong-Übung tut sich so manche Frau schwer…. In anderen Kulturen  jedoch galt und gilt die Schlange als Symbol für Unsterblichkeit, Unendlichkeit, Weisheit und Erleuchtung.  Die Regenbogenschlange der Aborigines ist auch die Hüterin des Wassers. Das Element Wasser und die Schlange bewegen sich wellenförmig und beide stehen für Transformation, Urvertrauen und Willenskraft.  Es zahlt sich aus, wenn frau sich mit dieser Schlangenenergie befreundet. Besonders gerne mache ich den Übungsteil „die Schlangenhände“ – für mich alleine und mit meinen Klient_innen.  Diese wellenförmige Acht verbindet die beiden Gehirnhälften, erfrischt,  fördert die Konzentration und die Flexibilität unseres Denkens. Probier’s!

3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen

Jedes Jahr am 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen, dieser Gedenk- und Aktionstag wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen.

Der Österreichische Behindertenrat und Selbstbestimmt Leben Österreich bringen zu diesem Aktionstag drei besonders brennende Themen vor.

Weiterlesen

Aus dem Tiergarten von TaoWoman®FrauenQigong

Pack den Tiger in den Tank … NEIN!    Lass die Tigerin in dir frei!

Die Tigerin ist eine Freundin in vielen unterschiedlichen Lebenssituationen.  Stell dir vor, du hast eine Gehaltsverhandlung vor dir – oder ein anderes wichtiges Gespräch, wo du möchtest, dass deine Position gehört wird, wo du deine Ansprüche durchsetzen willst –  und da kommen so kleine, unscheinbare Gedanken vorbeigeflattert, wie  „hab ich das auch verdient?“ oder „darf ich überhaupt so viel fordern?“  Welche ähnlichen Gedanken hast du gehortet?  Wie sicher und erfolgreich bist du dann? Die Tigerin jedoch schärft mit Genuss ihre Krallen, holt sich ihre Beute und angesichts ihrer Kraft und Souveränität wagt es kaum jemand ihr diese streitig zu machen! Und dann …  geschmeidig und elegant entspannt sie sich an ihrem Lieblingsplatz. Sie weiß ja, dass sie jederzeit ihre Kräfte mobilisieren kann.  Frauen neigen manchmal dazu, sich mit dem Schmusekätzchen zu identifizieren und  fürchten,  als aggressiv abgestempelt zu werden, wenn sie ihre Tigerin loslassen.

Frauen, die ich in Coaching und Supervision mit  der Qigong Übung „die Tigerin“ bekannt mache, berichten von ihren Erfolgen, die sie gemeinsam mit ihrer Tigerin errungen haben. Wie vertraut ist dir deine Tigerin?

Lady Bluetooth. Hedy Lamarr

Aktuelle Ausstellung im Museum Judenplatz
Würde Hedy Lamarr heute leben, wäre sie vielleicht eine Spitzenwissenschaftlerin geworden, die sich ihr Studium mit Modeln verdient hätte, um von ihren Eltern unabhängig zu sein. Zu ihrer Zeit sah die Welt für Frauen aber eher eine „Karriere“ als Objekt der Begierde vor, denn eine unabhängige wissenschaftliche Laufbahn.