Beiträge

Ausschreibung: ÖZIV-Medienpreis 2019

Der ÖZIV sucht die besten in Österreich im Jahr 2019 erschienenen journalistische Beiträge (Print, Online, Radio, TV) über Menschen mit Behinderungen.

Bereits zum 14. Mal wird der ÖZIV Bundesverband heuer den Medienpreis für herausragende journalistische Berichterstattung zum Thema Menschen mit Behinderungen vergeben.

In enger Kooperation mit dem Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) wird der ÖZIV Bundesverband – unter Einbeziehung einer hochkarätigen Jury – die Preisträger*innen küren. Eingereicht werden können Print-, Online-, Radio- und TV-Beiträge, die zwischen 1. Jänner und 31. Dezember 2019 in einem österreichischen Medium publiziert bzw. ausgestrahlt wurden. Insbesondere freuen wir uns über Beiträge und Artikel zu den Themen Menschen mit Behinderungen und der Arbeitsmarkt, Barrierefreiheit, Frauen mit Behinderungen sowie Menschen mit Behinderungen und Kunst.

Die Einreichfrist läuft bis 31.3.2020. Den Gewinner*innen winkt die von Künstler Rudi Pinter gestaltete Statue SCHUASCH sowie je 1.000 Euro Preisgeld. Weiterführende Informationen zum Medienpreis bzw. den Kriterien finden Sie unter

www.oeziv.org/medien-presse/der-oeziv-medienpreis

Petition: Für den Erhalt des Psychosozialen Unterstützungsteams – P.U.T. ( M.I.T. & Schulsozialarbeit d. B.)

Das Psychosoziale Unterstützungsteam – P.U.T. (ehemals M.I.T. & Schulsozialarbeit des Bundes) wurde 2016 im Zusammenhang mit der hohen Anzahl an geflüchteten Kindern und Jugendlichen eingerichtet. Mittlerweile sind 23 Personen (16 VZÄ) beschäftigt, die beim ÖZPGS, einem Verein des Ministeriums, angestellt sind. Das Team besteht aus Psycholog_innen, Sozialarbeiter_innen und Pädagog_innen. In Synergie mit der Schulpsychologie Steiermark wurde ein Netzwerk aufgebaut, dessen Arbeit sich an den 62 Schulstandorten sehr bewährt hat.

Der Mehrwert und die Einzigartigkeit der Arbeit liegt vor allem in der Interdisziplinarität, Interreligiosität, Interkulturalität und Mehrsprachigkeit der Mitarbeiter_innen.

Nun sollen mit Ende Februar 2020 alle Mitarbeiter_innen gekündigt werden, obzwar es eine eindeutige Regelung im Rahmen des Bildungsinvestitionsgesetzes gäbe (s.o.), der alle 8 anderen Bundesländer zugestimmt haben. weiterlesen

Lesepat*innen gesucht

Sie möchten Kinder oder Jugendliche dabei unterstützen Lesen zu lernen? Die Wiener Bildungsdirektion ist laufend auf der Suche nach ehrenamtlichen Lesepatinnen und Lesepaten.

Derzeit werden dringend Lesepatinnen und Lesepaten für die Sprachen BKS, Türkisch und Arabisch gesucht.

Nähere Informationen siehe

Arbeit mit Kindern belastet mehr

Arbeit mit Kindern belastet mehr_wrzeitungKomplexere Familiensituation, mehr Bürokratie, Vernetzung und Technologie – all das kostet in der Kinder- und Jugendbetreuung Zeit, die Fachkräften für neue Aufgaben fehlt.

3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen

Jedes Jahr am 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen, dieser Gedenk- und Aktionstag wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen.

Der Österreichische Behindertenrat und Selbstbestimmt Leben Österreich bringen zu diesem Aktionstag drei besonders brennende Themen vor.

Weiterlesen

Lady Bluetooth. Hedy Lamarr

Aktuelle Ausstellung im Museum Judenplatz
Würde Hedy Lamarr heute leben, wäre sie vielleicht eine Spitzenwissenschaftlerin geworden, die sich ihr Studium mit Modeln verdient hätte, um von ihren Eltern unabhängig zu sein. Zu ihrer Zeit sah die Welt für Frauen aber eher eine „Karriere“ als Objekt der Begierde vor, denn eine unabhängige wissenschaftliche Laufbahn.